Header_TP4_v2

TP4: Berechnung der Versagensverhaltens verschiedener CFK-Metall-Verbindungen

Das Ziel von TP4 ist die Schaffung von Rahmenbedingungen, die es ermöglichen die zu untersuchenden Belastungsarten und Versuchsbedingungen abzubilden. Ausgehend von den Modellen aus der ersten Antragsphase sollen Weiter- und Neuentwicklungen der Versagensmodelle die jeweiligen Problemzonen aufzeigen und das Potenzial von Änderungen abschätzen. In Zusammen-arbeit mit dem TP5 entwickelt und validiert das TP4 Versagensmodelle, um dann insbesondere den fertigenden Teilprojekten (TP1,2,3) Hilfestellungen bei der Weiterentwicklung der Übergangszone geben zu können. Insbesondere die Entwicklung einer Methode zur Abbildung der Verbindungszone auf Makroebene soll die Simulation von ganzen Bauteilen ermöglichen. Die FE-gestützten Modelle auf Meso- und Makroebene werden einen kosten- und zeitsparenden Beitrag bei der Auswahl eines sog. Demonstrators leisten können. Konkret geht es darum folgende Fragestellungen zu bearbeiten:

  • Weiterentwicklung vorhandener FEM-basierter Modellierungsansäzte auf weitere Versagenscharakteristika und Lastfälle (Druck, Schub)
  •  Numerische Überprüfung der aktuellen Gegebenheiten der Übergangszone für weitere Lastfälle zur gezielten Verbesserung
  •  Bereitstellung und Überprüfung von Lösungsstrategien bzw. Verbesserungsvorschlägen
  •  Entwicklung einer Methode zur Abbildung der Übergangszone im Makromodell
  •  Wahrscheinlichkeitstheoretische Modellierung des Versagensverhaltens der Übergangszone
  •  Hilfestellung bei der Auswahl eines Demonstrators und Positionierung der Verbindungszone

 

Planung_Ablauf_TP4